Mountain-Bike Wochenende

Rund um den Dachstein

Das mächtige Dachstein-Massiv- der östlichste Dreitausender der Alpen – stellt die wunderbare Kulisse für diese traumhafte Dreitages-MTB-Tour dar. Die Dachsteinrunde führt durch die 3 Bundesländer Oberösterreich, Steiermark und Salzburg.

Wir starten unsere Runde in Bad Goisern, obwohl der Einstieg in verschiedenen Orten entlang der Strecke möglich ist.

Eine über 190 km lange Rundstrecke, die landschaftlich sehr reizvoll, fahrtechnisch interessant aber trotzdem nicht allzu schwer ist. Die Tour ist durchgehend gut beschildert.
Teilstrecken können evtl. mit dem Bus bewältigt werden. Der Begleitbus transportiert das Gepäck täglich zum nächsten Hotel. Insgesamt sind auf den 3 Etappen ca. 190 km und 4.600 Höhenmeter zu absolvieren.
Ein erfahrener MTB-Guide führt Sie sicher über die zahlreichen Übergänge.
Trotzdem ist bei dieser Tour entsprechende Erfahrung im Gelände und Eigenverantwortung jedes Teilnehmers notwendig.
Der Veranstalter übernimmt nur die organisatorische Verantwortung.

Die Eckdaten

Streckencharakteristik:
Anspruchsvoll, über Asphalt, Schotter, Wanderwege, die gesamte Strecke ist fahrbar.
Asphalt ca. 47 %
Schotter, Wald, Wiese, Wanderweg ca. 53 %
Schieben/Tragen ca. 0 %

Streckenlänge: ca 190 km
Etappenlänge: ca. 52 bis 63 km das entspricht 5-7 Stunden reine Fahrzeit täglich
Höhenmeter: ca. 1050 bis 1840 pro Tag
Gesamthöhenmeter: ca. 4600
Unterkunft: in 2 und 3 Stern-Hotels/Pensionen auf Basis Doppelzimmer, DU/WC, inkl. Frühstück

Anforderung:
sportliche Radfahrer/innen mit regelmäßigem Training, gute Kondition und Ausdauer werden vorausgesetzt

Das Streckenprofil

Der Streckenüberblick

1. Tag: (gesamt 63 km und ca. 1.840 HM)

Fahrt von Laussa bzw. Steyr über Sattledt nach Gmunden und weiter nach Ebensee, Bad Ischl und Bad Goisern. Beim Agatha-Wirt in St. Agatha erfolgt am frühen Vormittag der Einstieg in die 1. Etappe.
Wir fahren ein Stück auf der Pötschenstraße, zweigen jedoch gleich links ab auf die alte Pötschenstraße und folgen dieser bis wir vor der Paßhöhe wieder in die neue Pötschenstraße einmünden (km 5,0). Nun folgen wir rechts hinauf einer Schotterstraße bis zur Höheralm
(1.017 m, km 6,0). Nun geht es abwärts, vorbei am Sommersbergsee (herrlicher Dachsteinblick) bis nach Bad Aussee (km 15,0). Am Bahnhof vorbei, anschließend entlang der Traun auf einem flachen Forstweg bis zum Ödensee (km 20,7). Vom Ödensee geht es nun weiter hinauf auf die Steinitzenalm auf ca. 1.000 m und weiter abwärts zum Salza-Stausee nahe Bad Mitterndorf
(km 39,6).
Von hier fahren wir entlang der „Alpentour Steiermark“ auf einer Schotterstraße auf die Viehbergalm (ca. 1.500 m, km 48,2). Wir kehren gemütlich ein und genießen den herrlichen Ausblick auf das Dachstein-Massiv. Von nun an geht’s flott abwärts auf steilen Serpentinen durch die bekannten „Öfen“ bis nach Gröbming (km 63).
Nun haben wir unser 1. Etappenziel erreicht und genießen den Abend in einem gemütlichen Hotel.

2. Tag: (gesamt 58 km und ca. 1.700 HM)

Bald nach dem Frühstück schwingen wir uns wieder aufs Bike und fahren kurz hinunter nach Moosheim zur Enns. Nun geht es entlang des asphaltierten Ennsradweges nach Pruggern. Von dort geht es entlang eines Naturweges entlang der Enns bis Aich-Assach und bei Weißenbach fahren wir die Schotterstraße aufwärts zum Burgstaller (km 78,0) und dann wieder leicht abwärts zum Lodenwalker (km 79,2). Richtung Ramsau fahren wir auf einem abwechslungsreichen Schotter- bzw. Wiesenweg, zuerst auf den Kulmberg (km 89.3), bei km 94,5 erreichen wir Ramsau. Von. Ramsau fahren wir auf der Asphaltstraße Richtung Dachstein-Südwand-Bahn, dabei genießen wir einen herrlichen Blick auf die Süd-Seite vom Dachstein, Mitterspitz und Torstein. Wir fahren an der Abzweigung zur Seilbahn vorbei und biegen anschließend links ab zur Ochsenalm. Weiter fahren wir rechts über einen Wiesenweg und –steig über den Gra-Steg. Weiter geht es auf der Schotterstraße, bis diese kurz vor Filzmoos in die Landesstraße einmündet. Filzmoos erreichen wir bei km 98,0. Von Filzmoos fahren wir weiter in Richtung Hofalm am Fuße der Bischofsmütze. Bald biegen wir links ab in Richtung Marcheggsattel (1.222 m), dann geht es links weiter Richtung Neuberg (km 105,3). Abwärts Einmündung in eine Asphaltstraße. Wir genießen das wunderbare Panorama auf der Westseite des Dachstein-Massivs. Beim Gasthof Neubergerhof fahren wir auf einer Schotterstraße aufwärts zum Langeggsattel (km 113,0, 1.313 m). Nun geht es abwärts über einen schönen Forstweg bis kurz vor Lungötz (km 118,5). Bei der Abzweigung Neuhaus geht’s 2 km hinauf auf einer Schotterstraße bis kurz vor die Stuhlalm. Weiter geht es rechts hinunter bis zur Einmündung in eine Asphaltstraße bzw. bis zur Einmündung in die Lammertalbundesstraße. Nun haben wir unser Etappenziel Annaberg im Lammertal erreicht.

3. Tag: (gesamt 52 km und ca. 1.050 HM)

Die letzte Etappe starten wir gemütlich auf der Bundesstraße Richtung Rußbach.
Doch schon bei Niedergschwandt zweigen wir rechts hinauf ab entlang einer Bergstraße in Richtung Zwieselalm. Auf einem Schotterweg gelangen wir bis knapp unter die Zwieselalmhöhe auf ca. 1.300 m. Nun ist der Dachstein-Gletscher beinahe zum Greifen nahe und wir fahren hinüber zu den Hornspitzliften. (km 146,2, 1.400 m). Nun schlägt das Herz jedes Down-Hillers höher, wir fahren auf einem schmalen Schotterweg hinunter nach Rußbach (km 152,0). Von Rußbach fahren wir auf der alten Paß-Gschütt Straße hinauf Richtung Paßhöhe. Kurz vorher treffen wir auf die neue Paßstraße und erreichen bald die Paßhöhe auf 957 m Seehöhe. Nun können wir entweder rasant auf der steilen Paßstraße nach Gosau hinunterstürzen oder wir biegen kurz nach der Paßhöhe links in die Forststraße Richtung Iglmoosalm ein und erreichen in Gosau die Hauptstraße (km 160,7). Nun folgen wir der Hauptstraße und es geht in flotter Fahrt hinunter bis zum Hallstätter See. Wenn noch Zeit bleibt ist ein Abstecher nach Hallstatt lohnenswert. Ansonsten biegen wir am Hallstätter See links ab Richtung Steeg. Im Ortsteil Au zweigen wir rechts ab nach St. Agatha und wir erreichen wieder unseren Ausgangspunkt – den Agatha Wirt. (km 173,0). (gesamt 52 km, 1.050 HM). Nach einer gemütlichen Einkehr treten wir wieder die Heimreise an. Über Bad Ischl, Ebensee und Gmunden fahren wir über Sattledt nach Steyr bzw. Laussa. Ein tolles Mountain-Bike Wochenende geht zu Ende.